Von Hamburg ans Nordkap und zurück

Moin, wir, Erik, Henrik und Felix, wollen diesen Sommer mit dem Fahrrad zum Nordkap und um die Ostsee fahren. Auf unserer Route liegen viele interessante Orte, die wir mit euch gemeinsam erleben möchten.

In unserem Blog werden während der Reise täglich neue Einträge erscheinen, damit ihr immer auf dem neuesten Stand seid und hautnah unser Abenteuer miterleben könnt.

Wir haben uns als Ziel gesetzt, euch zu inspirieren, ebenfalls nachhaltiger zu Reisen, den Umweltschutz in eurem Leben vielleicht etwas größer zu schreiben und zu zeigen, dass man, obwohl man vor der eigenen Haustür beginnt, trotzdem tolle Abenteuer erleben kann.

Um diese Ziele zu konkretisieren, haben wir uns dafür entschieden, das Geisternetze-Projekt des WWF zu unterstützen. Dort leistet der WWF seit mehreren Jahren tolle Arbeit, indem von Fischern verlorene Netze eingesammelt werden, da diese sonst für viele Meeresbewohner eine tödliche Falle darstellen könnten, was viele negative Folgen für die verschiedenen Ökosysteme der Ostsee haben kann. Auch stellen diese Netze und verloren gegangenes Fischereiequipment ungefähr 30 Prozent des weltweiten Meeresplastiks dar, was durch dieses Projekt ebenfalls reduziert werden soll.

Auch ein wichtiger Punkt ist, dass häufig übersehen wird, dass Fischernetze schon seit geraumer Zeit aus Plastik hergestellt werden und gerade auch deshalb maßgeblich zum Meeresplastik beitragen. Auch diese lösen sich nur sehr, sehr langsam auf, bis sie schließlich als Mikroplastik in unseren Nahrungsmitteln landen.

Als Teil dieses Projekts war der WWF-Deutschland auch am „MARELITT Baltic“ Projekt der EU beteiligt. Bei diesem Projekt arbeiten verschiedene Organisationen aus mehreren Ostseestaaten, ebenfalls daran den Eintrag an Plastik aus Fischereibetrieben in die Ostsee zu reduzieren, wobei der Fokus hauptsächlich auf den Geisternetzen liegt. Dabei wird mit den Fischern zusammengearbeitet um nachhaltigere Fischereimethoden anzuwenden und bereits verlorene Netze zu bergen.

Die Spenden werden vom WWF dafür verwendet, umweltverträgliche Methoden zur Bergung der Geisternetze weiterzuentwickeln, die umweltschonende Suche nach verlorenem Fischereigerät mit Sonargeräten und Tauchern fortzusetzen, und die entdeckten Netze zu bergen und ökologisch sinnvoll wiederzuverwerten oder zu entsorgen. Der WWF arbeitet daran, dass die Suche und Bergung der Geisternetze weitergehen und die Ostsee mehr und mehr von diesem Meeresplastik befreit werden kann.

Um dieses Projekt zu unterstützen und damit auch den gesamten Ostseeraum in seinem natürlichen Ökosystem zu erhalten, möchten wir mittels Crowdfunding Spenden sammeln. Wenn ihr uns dabei unterstützen möchtet, die Natur rund um die Ostsee, die wir während unserer Reise erleben und mit euch teilen werden, zu erhalten, dann würden wir uns sehr darüber freuen, wenn ihr auf unserer Spendenseite das Projekt unterstützt.